Am Mittwoch, dem 21. Juni, findet um 20:45 in Krakau das zweite Gruppenspiel der deutschen U-21 Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft in Polen gegen Dänemark statt. Ein wichtiges Spiel für den deutschen Nachwuchs, der sich ungeschlagen für die WM qualifizieren konnte und im ersten Gruppenspiel gegen Tschechien mit 2:0 die Oberhand behielt.

Die Dänen mussten sich bei ihrem ersten Auftritt gegen Italien mit 2:0 geschlagen geben und müssen gegen Deutschland nun dringend punkten. Nur die Gruppensieger ziehen direkt ins Halbfinale ein, während von den 3 Gruppenzweiten nur der beste Zweite weiterkommt.

Nervosität und mangelnde Chancenverwertung gegen Tschechien

Im ersten Gruppenspiel konnte die deutsche Mannschaft trotz des Sieges nicht komplett überzeugen. Vor allem Torhüter Julian Pollersbeck vom 1. FC Kaiserslautern sorgte mit kleinen Schnitzern für unnötige Aufregung, die jedoch zum Glück keine Konsequenzen nach sich trugen.


Video: youtube/Sport Time

Auch die Offensive war bei der Chancenverwertung nicht so effizient wie gewohnt. Kurz vor Ende der Begegnung scheiterte der im ganzen Spiel unglücklich agierende Davie Selke sogar per Elfmeter an Tschechiens Torwart Zima. Knackpunkt für den Sieg der deutschen Mannschaft waren die Tore von Max Meyer und Serge Gnabry unmittelbar vor und nach dem Seitenwechsel.

0:2 Auftaktniederlage gegen Italien

Ganz und gar nicht nach Wunsch verlief der EM-Auftakt für die Dänen. Am Ende der Begegnung musste man sich den favorisierten Italienern mit 2:0 geschlagen geben. Nach einer torlosen ersten Halbzeit konnten die Italiener in der 2. Halbzeit durch die Tore von Pellegrini und Petagna den wichtigen Sieg einfahren.


Die Ergebnisse bei der U21 EM bisher:

Schweden – England 0:0
Polen – Slowakei 1:2
Portugal – Serbien 2:0
Spanien – Mazedonien 5:0
Deutschland – Tschechien 2:0
Dänemark – Italien 0:2
Slowakei – England 1:2
Polen – Schweden 2:2
Serbien – Mazedonien 2:2
Portugal – Spanien 1:3


Damit stehen die Dänen bereits vor der Partie gegen Deutschland unter Zugzwang. Selbst ein Unentschieden dürfte ihnen nicht ausreichen, um vor dem letzten Spiel gegen Tschechien noch realistische Chancen auf einen Einzug ins Halbfinale zu haben.

Gute Ausgangsposition für das letzte Gruppenspiel gegen Italien schaffen

Durch den Sieg im 1. Gruppenspiel sollte die Deutschen ihre Nervosität endgültig abgelegt haben. Mit einem Sieg gegen Dänemark könnte man sich vor dem Duell mit den starken Italienern in eine gute Ausgangsposition bringen.

Die Quoten zum Spiel


Interwetten Bet365 Tipico Bwin Betsafe Ladbrokes Sunmaker
Deutschland 1,45 1,45 1,42 1,40 1,34 1,40 1,38
Unentschieden 4,00 4,33 4,50 4,75 4,25 4,20 4,70
Dänemark 7,00 7,00 7,50 7,75 6,30 6,50 7,50

Da auch das Torverhältnis bei der Bestimmung des Gruppensiegers eine Rolle spielen kann, bleibt zu hoffen, dass die deutschen Stürmer diesmal nicht zu fahrlässig mit den sich bietenden Chancen umgehen.

Trackback

no comment untill now

Sorry, comments closed.