copyright: wikimedia.org/Mark McArdle

Hamilton ist bereits Weltmeister - copyright: wikimedia.org/Mark McArdle

Der Grand Prix von Brasilien findet vom 13. bis 15. November als vorletzter Grand Prix der Formel-1-Weltmeisterschaft 2015 auf dem Autodromo Jose Carlos Pace in Sao Paolo statt.

Auch wenn mit dem britischen Mercedes-Piloten Lewis Hamilton der Weltmeister bereits seit dem Großen Preis der USA am 25. Oktober feststeht, verspricht das Rennen am 15. November (Start: 17 Uhr/MESZ) jede Menge Spannung.

Schließlich kämpfen mit Hamiltons Teamkollegen Nico Rosberg und dem viermaligen Weltmeister Sebastian Vettel im Ferrari auf dem 4,309 Kilometer langen Rundkurs im Stadtteil Interlagos zwei deutsche Fahrer um den zweiten Platz in der Fahrerwertung.

Dass die beiden deutschen Spitzenpiloten sehr gut auf dem Autodromo Jose Carlos Pace zurechtkommen, haben sie in den vergangenen Jahren bereits deutlich gezeigt. Nico Rosberg gewann das Rennen im vergangenen Jahr. Sebastian Vettel war 2010 und 2013 in Brasilien siegreich.

 

Mercedes-Piloten gehen als Favoriten in das Renn-Wochenende

Das Grand-Prix-Wochenende in Interlagos beginnt am Freitag (13. November) mit den ersten beiden Freien Trainingseinheiten. Am Samstag findet ab 17 Uhr (MESZ) das Qualifying statt. Wie bei den meisten WM-Rennen gehen Hamilton, der noch auf seinen ersten Sieg in Brasilien wartet, und Rosberg im Mercedes auch in Brasilien als Favoriten in das vorletzte Renn-Wochenende der Saison.
 

Statistik zum GP in Brasilien:

Jahr Sieger Team Meiste Siege (Fahrer) Meiste Siege (Team)
2014 Nico Rosberg Mercedes 4x Michael Schumacher 8x McLaren
2013 Sebastian Vettel Red Bull 2x Juan Pablo Montoya 8x Ferrari
2012 Jenson Button McLaren 2x Sebastian Vettel 4x Red Bull
2011 Mark Webber Red Bull 2x Mika Häkkinen 4x Williams
2010 Sebastian Vettel Red Bull 2x Felipe Massa 2x Benetton
2x Ayrton Senna
2x Emerson Fittipaldi
2x Mark Webber

 

Hohe Temperaturen und hohe Luftfeuchtigkeit

Der Große Preis von Brasilien, bei dem insgesamt 71 Runden und eine Gesamtdistanz von 305,909 Kilometer zurückgelegt werden müssen, haben die Fahrer unter anderem mit den sehr hohen Temperaturen und einer hohen Luftfeuchtigkeit zu kämpfen. Außerdem wird auf der Strecke, die mit seinen 15 Kurven und den vielen Unebenheiten zu den anspruchsvollsten Rundkursen der Welt gehört, gegen den Uhrzeigersinn gefahren.

Die meisten Siege beim Grand Prix von Brasilien, der bereits seit 1973 im Kalender der Formel-1-Weltmeisterschaft steht und damit eines der traditionsreichsten WM-Rennen ist, holte sich der französische Rennfahrer Alain Prost, der das Rennen zwischen 1982 und 1990 insgesamt sechsmal gewinnen konnte.

Trackback

no comment untill now

Sorry, comments closed.